Sägewerk Mayer

Geschäftsführerin Blanca Mayer spricht über Ihre Erfahrung mit Wertweisend, wie Wertweisend zu Ihrer Unternehmenssprache wurde und welcher Erfolg daraus resultiert.

Ich habe Silke auf einem Seminar kennengelernt, das hieß „Meine Firma ist ein Kindergarten“.

So beginnt Blanca Mayer, Geschäftsführerin des Sägewerk & Holzhandlung Mayer GmbH, ihren Vortrag über die Implementierung von Wertweisend in ihrem Unternehmen.

Dann spricht sie offen über das Problem in ihrem Unternehmen. Es fallen Begriffe wie schlechte Stimmung, innerliche Kündigung, Wut und Angst.

Sie reflektiert ihren anfänglichen Versuch, die Probleme in ihrem Unternehmen unter Einbeziehung eines Unternehmensberaters zu lösen.

Berater haben mir gesagt, ich müsste mich ändern, ich müsste autoritärer werden. Ich müsste auf den Tisch hauen, wenn die Mitarbeiter sich wegen einer Motorsäge streiten. Ich müsste eine Abmahnung schreiben, damit wieder Ruhe einkehrt. Ich habe das auch ausprobiert, aber es hat nicht funktioniert. Es hat nicht funktioniert, weil es nicht mein Weg war.
Die Unternehmensberater haben auch mit den Gefühlen gearbeitet, nur in die andere Richtung. Sie haben mir Angst gemacht mit Sätzen wie „Du schaffst das nicht allein“, „Investiere in den Unternehmensberater, nicht in euch“. Und ich habe mich dabei nicht gut gefühlt, weil sie mit den Ängsten gearbeitet haben und nicht mit dem Glück.

Dann berichtet Sie begeistert und stolz über den Wendepunkt ihrer Problemlösungssuche.

Dann kam Silke. Sie hat gesagt, ich müsste mich verändern. Nur, wenn ich mich verändere, verändert sich alles im Außen.
Nach mehreren Gesprächen und einem gemeinsamen Hüttenaufenthalt, haben wir uns dazu entschieden mit einer Gruppe aus Mitarbeitern an dem Workshop teilzunehmen.

Dann hat sich ein Weg mit ganz vielen Möglichkeiten eröffnet.

Und das hat sich nach dem Workshop in ihrem Unternehmen verändert:

  • Es gab einen Mitarbeiter, der innerlich gekündigt hat. Nach dem Workshop kann er wieder hochmotiviert arbeiten.
  • Wir konnten tolle neue Mitarbeiter für uns gewinnen.
  • Wir reden weniger übereinandern, sondern mehr miteinander.
  • Führungspersonen übernehmen mehr Verantwortung und führen Personalgespräche selbstständiger.
  • Die Krankheitstage der Mitarbeiter haben sich verringert.

Willst Du mehr dazu erfahren, mit welchen Schwierigkeiten Blanca Mayer konfrontiert war, wie der Wertweisend Weg für Ihr Team war und was noch Positives daraus im Unternehmen entstanden ist – dann schau in ihren Vortrag rein.